+++ Jetzt über Präventionskurse informieren +++

Präventionskurse / Gesundheitskurse in Düsseldorf

Werden und bleiben Sie fit und gesund durch Präventionskurse / Gesundheitskurse des RehaVital Düsseldorf e.V..

Unsere von den Krankenkassen zertifizierten Kurse entsprechen zu 100% den hohen gesetzlichen Anforderungen, so dass Sie in der Regel bis zu 80% der Kursgebühren erstattet bekommen.

Ihre Vorteile im Überblick

zertifizierte Präventionskurse

kleine Gruppen mit max. 15 Teilnehmern

Anbieter von Gesundheitskursen seit 2007

Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen

keine Zusatzkosten

gemeinnütziger Verein

qualifizierte Kursleiter

durchgehendes Training möglich

Zusätzliches Gerätetraining möglich

Die aktuellen Präventionskurse des RehaVital Düsseldorf e.V. im Überblick

Weitere allgemeine Informationen zu Präventionskursen der gesetzlichen Krankenkassen

Die gesetzlichen Krankenkassen stellen eine wichtige Säule im Gesundheitssystem dar. Dabei können Versicherte nicht nur darauf vertrauen, dass Kosten einer ärztlichen Behandlung übernommen werden, sondern auch darauf, dass Präventionsmaßnahmen zur Gesundheitsvorsorge angeboten werden. Dazu zählen beispielsweise Gesundheitskurse, die im Folgenden ausführlich beschrieben werden.

Was genau ist ein Präventionskurs / Gesundheitskurs eigentlich?

Das Wort Prävention stammt aus dem Lateinischem und bedeutet „Vorbeugung“. Ein Präventionskurs der Krankenkassen soll also dafür sorgen, dass die Versicherten aktiv werden, noch bevor sich eine gesundheitliche Beeinträchtigung manifestiert. In diesen Kursen werden den Teilnehmern und Teilnehmerinnen die Grundlagen eines gesunden Lebensstils nähergebracht, sodass sie im Alltag leichter umgesetzt werden können. Oftmals bestehen die Kursinhalte zudem aus praktischen, sportlichen Aktivitäten.

Solche vorbeugenden Kurse für die Gesundheit haben den großen Vorteil, dass die Versicherten die Inhalte in einer Gruppe erlernen, was, dank der Gruppendynamik, eine höhere Erfolgsquote zur Folge hat.

Welche Arten von Gesundheitskursen gibt es?

Wie bereits erwähnt, unterscheiden sich die Präventionskurse in jene, die den Kursteilnehmern eher ein theoretisches Wissen vermitteln, und solche, die mit sportlichen Aktivitäten verbunden sind. Meistens richten sich die Kursangebote der Krankenkassen an volljährige Versicherte, es gibt jedoch auch spezielle Kurse für Kinder, in denen es vor allem um die Themen „Bewegung“ und „Ernährung“ geht. Das Angebot von Präventionskursen kann, je nachdem, um welche gesetzliche Krankenkasse es sich handelt, allerdings variieren.

Zu dem gesamten Spektrum der angebotenen Sportkurse zählen unter anderem:

  • Allgemeine Fitnessgymnastik
  • Präventives Ausdauertraining
  • Funktionelle Gymnastik
  • Rückenschule
  • Aquafitness
  • Tai Chi
  • Yoga
  • Nordic Walking

Entstehen bei der Teilnahme an Präventionskursen Kosten?

Selbstverständlich! Doch es gibt eine gute Nachricht. Viele Krankenkassen erstatten den Versicherten die Teilnahme an den Präventionskursen zu einem Großteil oder sogar komplett. Für eine Rückerstattung der Kosten müssen allerdings einige Kriterien erfüllt werden. Diese Kriterien betreffen sowohl den Kurs selbst, als auch die teilnehmenden Personen. So muss der Gesundheitskurs beispielsweise von einer fachlich qualifizierten Kursleitung geführt werden, Wissen vermitteln, sich vom Breitensport abheben und in sinnvolle Einheiten strukturiert sein. Für die Kursteilnehmer gilt für die Erstattung der Kosten natürlich eine Teilnahmepflicht. Die meisten Krankenkassen verlangen eine Anwesenheit von mindestens 80 Prozent der gesamten Kursdauer.

Wie oft kann ein Präventionskurs beansprucht werden?

Das hängt davon ab, welche Krankenkasse die Gesundheitskurse für ihre Versicherten im Angebot hat. Einige der gesetzlichen Kassen bieten alljährlich einen oder mehrere Präventionskurse zu demselben Gesundheitsrisiko an, andere hingegen nur einen einzigen. In diesen Fällen wird seitens der Krankenkassen davon ausgegangen, dass die Teilnehmer die Inhalte verstanden haben und diese somit im Alltag selbst für eine gesündere Lebensführung umsetzen können. Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse wie viele und welche Kurse übernommen werden.

Welche Ansprechpartner für Gesundheitskurse gibt es?

In erster Linie sind natürlich die Berater in der lokalen Filiale der jeweiligen Krankenkasse die erste Anlaufstelle, wenn es darum geht, sich über die Präventionskurse informieren zu lassen. Dort erhalten die Versicherten einen genauen Überblick über die einzelnen Kurse und den damit verbundenen Voraussetzungen.

Eine weitere Institution für eine Beratung über solche Kurse sind oft die Haus- und Fachärzte. Die Ärzte können ihren Patienten Empfehlungen aussprechen, welche sogar in schriftlicher Form bei der jeweiligen Krankenkasse eingereicht werden können.

Eine Auswahl der aktuellen Kurse in der Stadt findet man in der Regel im Internet. Leider gibt es jedoch nicht nur eine Seite, auf der alle Kurse verzeichnet sind, sondern die verschiedenen Anbieter haben ihre eigene Seite.

Die Ansprechpartner für die Gesundheitskurse sind also:

  • Berater der Krankenkassen
  • Haus- und Fachärzte
  • Internet

Das Fazit über Präventionskurse / Gesundheitskurse lautet:

Präventionskurse der Krankenkassen dienen der Gesundheitsvorsorge und können sowohl von Erwachsenen und von Kindern beansprucht werden. Die Inhalte dieser Gesundheitskurse beziehen sich auf gesundheitliche Risiken wie beispielsweise Übergewicht und Sucht. Dabei wird nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, sondern oft auch Sport betrieben. Das Ziel ist es, den Versicherten einen gesünderen Lebensstil zu zeigen und so präventiv für das gesamte Gesundheitssystem tätig zu sein. Die anfallenden Kosten für diese Kurse werden unter bestimmten Voraussetzungen von den gesetzlichen Kassen teilweise oder gänzlich erstattet. Wer an einem Präventionskurs teilnehmen möchte, sollte sich in der lokalen Krankenkassenfiliale oder bei einem Arzt beraten lassen und sich dann einen Kurs bei einem Anbieter über das Internet aussuchen.